Jahrgangspräsentation

der Sausaler Weinbauern vor den Konzerten.

14. und 15. Oktober um 18:30.

Kulturzentrum Leibnitz

 

Die Sausaler Weinbauern luden am 14. und 15. Oktober vor den Konzerten wieder zur Jahrgangspräsentation und einer Verkostung exquisiter Weinsorten ins Foyer des Kulturzentrums.

Das Sausal 360 Millionen Jahre Zeitraffer im Wein

Hier bleibt kein Stein auf dem anderen. Das Sausalwird wie keine andere Weinbauregion in der Steiermark massiv von vielschich­tigen Urgesteinsböden geprägt. Die Steillagen mit einem Gefälle bis zu 90 Prozent sind aus phyllitischen Schiefern des Paläozoi­kums entstanden. Während im Laufe der Jahrtausende die heu­tige südliche Steiermark von Urmeeren überflutet wurde, bildete der Großteil des Sausals eine kompakte, inselartige Erhebung. Einstige Korallenriffe und Meerestiere, welche die restliche Süd­steiermark mit ihren Kalkablagerungen überzogen, waren im Sausal nicht zugegen. Auf der Suche nach Nährstoffen dringen heute die Wurzeln der Rebstöcke tief in den Untergrund ein und nehmen mineralische Spurenelemente auf. Auch wenn andere Weinbauregionen mineralisch geprägte Weine hervorbringen, mineralischer kann ein Wein aus dem Sausal nicht schmecken als mit diesen Essenzen von Tonschiefer, Serizitquarziten, Grün­schiefer, Rotem- und Blau-Schwarzem Schiefer oder von Ein­sprengungen von Kalifeldspat. Auch wenn die mineralische Würze einzelner Sausaler Weine manchem Weinfreund zu intensiv ist,
die edlen Gewächse zählen zu den vornehmsten in dieser Region.
Sie glänzen meist mit straffer Komplexität, frischer Fruchtfülle und mit besonders brillanter, kühler Mineralik. Vor allem dokumen­tieren terroir geprägte Weine aus dem Sausal unabhängig vom jeweiligen Jahrgang die Lage der Weinberge.

Henry Sams // www.sausal.at


mana_produkt_021MANA,  Apfelwein aus Idared & Gala

Weit Gereiste werden es längst bemerkt haben: der Apfelwein ist ein weit verbreitetes und sehr bekömmliches, leichtes Getränk. Markus und Natalie sind MANA und stecken mit 1000en Idared & Gala hinter diesem Apfelwein. Zuhause ist er in der schönen Südsteiermark. Zu verkosten gibt es Mana zusammen mit köstlichen Weinen der Sausaler Weinbauern am 14. und 15. Oktober im Kulturzentrum vor den Konzerten.

Ausstellung - Hinter den Kulissen

Eröffnung der Fotoausstellung

 29. September 2017 um 18:30 | Kulturzentrum Leibnitz

Eröffnung 
Do. 14.10.2016 | 18:30 Uhr

Dauer: 14. bis 21. Oktober

Kulturzentrum Leibnitz

Wir freuen uns in Farbe, dass wir in diesem Jahr Pino Ninfa, einen der bekanntesten europäischen Jazzfotografen, zu unserer obligaten Begleitausstellung überreden konnten.

Nach Arbeiten als Schauspiel-Fotograf und Fotoreporter hat das Interesse an Musik und an sozialen Projekten schließlich Ninfas ganze Leidenschaft geweckt und den "eigentlichen Sinn meiner Arbeit'' begründet.

Das führte den aus Catania stammenden Meisterfotografen genauso zu Umweltschutz-Missionen in afrikanische Wälder oder in das Amazonasgebiet wie zu Reportagen über menschliches Elend oder die Unterdrückung von Frauen nach Haiti, Nepal und Indien. Daneben hat er viele Fotoserien über Jazzfestivals und multimediale Projekte mit zahlreichen namhaften Musikern entwickelt. Mit seinen atmosphärisch dichten SW-Fotos hat er auch bei jenen prominenten Musikern hohe Reputation erlangt, die sich sonst nur selten und nur von auserwählten Fotografen im Porträt ablichten lassen.

Viele renommierte Jazzfestivals haben ihn als amtlichen Fotografen eingeladen, und viele prominente Firmen von Parsehe bis Amani waren genauso von seiner Arbeit überzeugt wie diverse NGO­ Organisationen. Daneben ist Ninfa ein viel gefragter Leiter von Workshops und Seminaren rund um den Globus. Unter seinen zahlreichen Ausstellungen hat vor allem seine Jazz-Retrospektive 2013 im erlauchten Palazzo Ducale in Genua besondere Aufmerksamkeit erregt.
Zu seinen bekanntesten Büchern zählen Jazz Gigs (2013), Round about, Township (2012) Attraverso I'Etiopia (2007) oder Nero Tango (2007).

Spielstätten des Internationalen Jazzfestival Leibnitz

Weinglas mit Kerze

Weingartenhotel Harkamp

Flamberg 46, 8505 St. Nikolai im Sausal Route mit Googlemaps planen

Weinglas mit Kerze

Kulturzentrum Leibnitz

Kaspar Harb-Gasse 4, 8430 Leibnitz Route mit Googlemaps planen

Marenzikeller Leibnitz mit Kalvier

Marenzikeller Leibnitz

Bahnhofstraße 14, 8430 Leibnitz
Route mit Googlemaps planen

Weinkeller Schloss Seggau

Kulturzentrum Leibnitz

Marenzikeller Leibnitz

Weingartenhotel Harkamp

Vintage presentation

by the vintners of the Sausal region before the concerts.

14 and 15 October at 18:30.

Kulturzentrum Leibnitz

 

JazzBus

Jazz bus

Shuttle service from Graz to Leibnitz and back for € 5.00
Registration required at +43 (0)3452 76506 or info@team.jazzfestivalleibnitz.at

Departs at 17:45
from Jakominiplatz Graz/Stockwerk

Departs Leibnitz for Graz
15 min after the end of the concert

On 14 and 15 October the vintners of the Sausal region once again invite you to the vintage presentation and a tasting of exquisite wines in the foyer of the Kulturzentrum.

The Sausal region: A 360 million time laps captured in wine

No stone remains unturned here. More than any other Styrian wine growing region the Sausal is very much characterised by multi-layered subsoils. The steep slopes with up to 90 percent gradient have emerged from Paleozoic phyletic slates. While in the course of millennia the southern part of present-day Styria was submerged in primordial oceans, the Sausal region stands out as a compact, island-like elevation. Coral reefs and marine animals, which covered the rest of Southern Styria with their calcareous deposits, were not present in the Sausal. Today the roots of the vines penetrate deep into the ground in search for nutrients and absorb mineral trace elements. Even if other wine growing regions produce wines which whose aroma is shaped by minerals, the particular essence of argillaceous shale, muscovite-bearing quartzite, green schist, red and blueish-black schist, or of scattered alkali feldspar deposits gives the wine from the Sausal region its particularly mineral timbre. The mineral flavour of individual wines from the Sausal may be rather strong, but the splendid vines clearly rank among the superbin the region. They impress with firm complexity, fruity richness, and a brilliant, cool mineral taste. Regardless of their respective vintage, terroir-marked wines from the Sausal bear witness to the location of the respective vineyard.

Henry Sams // www.sausal.at

Pino Ninfa – Jazz Gigs

Photo exhibition opening

Exhibition opening
Thu 14.10.2016 | 18:30 Uhr

Duration: 14-21 October

Kulturzentrum Leibnitz

JazzBus

Jazz bus

Shuttle service from Graz to Leibnitz and back for € 5.00
Registration required at +43 (0)3452 76506 or info@team.jazzfestivalleibnitz.at

Departs at 17:45
from Jakominiplatz Graz/Stockwerk

Departs Leibnitz for Graz
15 min after the end of the concert

We are delighted that this year we were able to persuade Pino Ninfa, one of the most famous European jazz photographers, to present his works in the annual exhibition accompanying the festival.

After having worked as theatre photographer and photo journalist, Nifa found his true passion and “actual purpose of my work” in his interest in music and social projects.

This led the master photographer from Catania to document missions to protect the environment in African forests or the Amazon as well as human misery or the suppression of women in Haiti, Nepal, and India. He has also developed many photo series on jazz festivals and multi-media projects with numerous well-known musicians. His atmospherically intense black and white photographs have earned him a high reputation among prominent musicians who only rarely agree to being portrayed by selected photographers.

Many prestigious jazz festivals have invited him as an official photographer and many prominent companies from Parsehe to Amani were as impressed by his work as various NGO organizations. In addition, Ninfa is a much sought-after host of workshops and seminars around the world. Amongst his numerous exhibitions the 2013 jazz retrospective at the illustrious Palazzo Ducale in Genoa attracted particular attention.
His most famous books include Jazz Gigs (2013), Round about Township (2012), Attraverso L’Etiopia (2007), or Nero Tango (2007).

Acts & Specials 2016

Hadar Noiberg (IL)

Hadar Noiberg (flutes, effects)
Haggai Cohen Milo (bass)
Ofri Nehemya (drums)

JAZZ for KIDS mit Studio Dan (A)

Daniel Riegler (Leitung)
Sophia Goidinger-Koch (Violine)
Martina Engel (Bratsche)
Maiken Beer (Cello)
Bernd Satzinger (Kontrabass)
Doris Nicoletti (Flöte)
Astrid Kendl (Oboe)
Matthew Gregory Smith (Fagott)
Dominik Fuss (Trompete)
Philip Yaeger (Posaune)
Matthias Lill (Schlagwerk)
Leo Riegler (Elektronik)
Michael Tiefenbacher (Klavier)
Christian Grobauer (Schlagzeug)

the bad plus

Ethan Iverson (piano
Reid Anderson (bass)
Dave King (drums)

Gipsy Fire

Melanie Bong (vocals)
Tony Lakatos (tenor sax)
Lulo Reinhardt (guitar)
Tizian Jost (piano)
Eduardo Dudu Penz (bass)
Bastian Jütte (drums)

Eröffnung Jazzfestival Leibnitz 2016

13. Oktober 2016 um 18:30     Eröffnung des Jazzfestival Leibnitz 2016 Das waren die Highlights des Internationalen Jazzfestivals Leibnitz 2016 Spielstätten des Internationalen Jazzfestival Leibnitz Flamberg 46, 8505 St. Nikolai im Sausal Route mit...

Venues of the Internationalen Jazzfestival Leibnitz

Weinglas mit Kerze

Vineyard Hotel Harkamp

Flamberg 46, 8505 St. Nikolai im Sausal
Plan your route with Google Maps

Weinglas mit Kerze

Kulturzentrum Leibnitz

Kaspar Harb-Gasse 4, 8430 Leibnitz
Plan your route with Google Maps

Wine Cellar Schloss Seggau

Kulturzentrum Leibnitz

Vineyard Hotel Harkamp