Synesthetic Octet (A)

Sa 29.09.2018 | 19:30 Uhr

Kulturzentrum Leibnitz, Hugo Wolf-Saal

Vincent Pongrácz – clarinet
Doris Nicoletti – flute/piccolo
Clemens Salesny – bass clarinet

Richard Köster – trumpet
Alois Eberl – trombone
Peter Rom – guitar
Manuel Mayr – bass
Andreas Lettner – drums

Fotos: Peter Purgar | Jazz im Bild

Zwar ziehen sich Strenge und Disziplin wie ein gewisser Faden durch die sehr beherrschten, formbewussten Kompositionen des jungen Klarinettisten. Doch bestechende Akkuratesse und Präzision entfesseln mit Fortdauer Dynamik und Freiheit. Vor allem die vielfältige stilistische Unrast auf anderer Ebene bringt viel intelligentes Leben in das Oktett, das aus einigen der innovativsten jungen Musiker heimischer Provenienz besteht. Vorderhand ist das eine gelungene Mischung aus Rap, Jazz, Minimal und neutönerischer Kompositionstechniken. Fast zappaesk, immer aber sehr abwechslungsreich.

Doch Vincent Pongracz gelingt der Kunstgriff, ganz unterschiedliche, am Papier fast gegensätzliche Elemente so organisch auf Ohrenhöhe zu verbinden, dass sich die Frage nach Eklektizismus, Dominanz und Regelwerk völlig erübrigt. Hier dient einfach alles einem kunstsinnigen wie spannenden Prozess, der auch ganz schön grooven kann und mit packenden Wendungen die Dynamik steigert. Der in Kopenhagen lebende Musiker aus dem Umfeld der Jazzwerkstatt Wien wurde vor sechs Jahren dazu eingeladen, die sogenannte Stageband für den Wiener Musikclub Porgy & Bess zu rekrutieren, eine Erfolgsgeschichte, aus der schließlich das Synesthetic Octet hervorgegangen ist. Sorgte man schon vor drei Jahren mit Rastlos für ein äußerst reifes und viel Aufsehen erregendes CD-Debüt, legte man nun mit In The Meanwhile Shoot Me A Movie (beide auf Jazzwerkstatt Records) eine Schaufel mit raffinierten Miniaturen nach. Zusätzlich eröffnete Vincent Pongracz mit dem Synesthetic Quartet noch eine etwas griffigere und rockigere Filiale für alle Fälle. Bekannt ist Pongracz unter anderem auch als einer der vier Bassklarinettisten von Woody Black 4, einem raffinierten Quartett, das eher im Bereich des aufgeweckten Kammerjazz zugange ist.

 

Tori Freestone Trio (GB)

Do. 28.09.2017 | 19:00 Uhr

Weinkeller Schloss Seggau 

Tori Freestone – tenor saxophone
Dave Manington – bass
Tim Giles – drums

 

Auf ihr robustes Tenorsaxophon greifen viele zeitgenössische englische Bands wie The Ivo Neame Quintet, Fringe Magnetic, das London Jazz Orchestra, Solstice, das kubanische Orquest Timbala und sogar die Country-Legende Lee Hazlewood  immer wieder gerne zurück.
Und gleich mit ihrem ersten Trio-Album hat Tori Freestone für Aufsehen weit außerhalb der Insel gesorgt. Mit sperrigen und rauchigen Jazz Originals, die ein diffuses Gefühl der Ästhetik von Albert Ayler oder John Surman gleichermaßen evozieren, gleichzeitig aber reichlich erfinderisch sind, ließ die 44-jährige Londonerin  aufhorchen.
Nun hat die drahtige Dame aus der vordersten Reihe der britischen Szene mit El Barranco ein Scheit im Ofen nachgelegt, eines, das ihre Einstellung zur melodischen Improvisation im Inneren der Jazztradition noch mehr vertieft. Wobei ihr unwiderstehlicher, reifer und abgeklärter Sound im Verein mit ihren kongenialen Partnern Dave  Manington  und  Tim Giles zupackende Expressivität  gewinnt.
Ein imponierend urspüngliches und formidables Trio mit viel Raum zwischen Jazz und Folk-Anleihen. Auch wenn El Barranco „die Höllenschlucht“ bedeutet und sich das Trio auch nicht vor atonalen Passagen und manchen Ausbrüchen scheut, bleibt das Tempo meist verhalten, und man kann Entwarnung vor zu schroffer Abstraktion  und  Free  Jazz  geben.

Acts & Specials 2017

Die Enttäuschung (D), 2017

So. 01.10.2017 | 11:00 Uhr
Axel Dörner- trumpet, Rudi Mahall – Bassklarinette / Bariton Sax – Jan Roder bass, Michael Griener – drums

Ola Onabulé Quintet (NGR/GB), 2017

Sa. 30.09.2017 | 21:30 Uhr
Ola Onabule – vocals, Guillermo Hill – guitar, John Crawford – piano, Patrick Scales – bouble bass, Thomas Kafel – drums, Will Fry – Percussion

Soweto Kinch (GB), 2017

Fr. 29.09.2017 | 21:30 Uhr
Soweto Kinch – alto & tenor sax / vocals, Nick Jurd – bass, Will Glaser – drums

Sexmob (US), 2017

Fr. 30.09.2017 | 19:30 Uhr
Steven Bernstein – trumpet, Briggan Krauss – alto sax, Tony Scherr –  bass, Kenny Wollesen – drums

Ulla C. Binder, Jazzfotografie: Ausstellung und Workshop, 2017

Für alle Jazzfans, die sich für Fotografie begeistern: Ulla C. Binder hält heuer im Rahmen des Festivals den Foto-Workshop „Focus B Flat“ am Retzhof. Ergänzend dazu zeigt die Ausstellung „Hinter den Kulissen“ im Kulturzentrum Leibnitz Fotografien von Ulla C. Binder. Wir freuen uns über die Bereicherung des Festivalprogramms.

Yves Robert Trio (F), 2017

Do. 28.09.2017 | 20:30 Uhr  

Yves Robert – trombone, Bruno Chevillon – doublebass, Cyril Atef – drums

Spielstätten des Internationalen Jazzfestival Leibnitz

Weinglas mit Kerze

Weingartenhotel Harkamp

Flamberg 46, 8505 St. Nikolai im Sausal Route mit Googlemaps planen

Weinglas mit Kerze

Kulturzentrum Leibnitz

Kaspar Harb-Gasse 4, 8430 Leibnitz Route mit Googlemaps planen

Marenzikeller Leibnitz mit Kalvier

Marenzikeller Leibnitz

Bahnhofstraße 14, 8430 Leibnitz
Route mit Googlemaps planen

Weinkeller Schloss Seggau

Kulturzentrum Leibnitz

Marenzikeller Leibnitz

Weingartenhotel Harkamp